Erinnerungsgespräch 8. Februar 2020

Veröffentlicht
sdr

Unserer Einladung zu einer Runde der Erinnerungen an Veranstaltungen im Festsaal sind 14 Damen und Herren gefolgt. Bei Kaffee und Kuchen haben fast alle kleine Anekdoten und Erlebnisse erzählt und sich gern an den Saal erinnert. Gleichwohl waren sich auch alle einig, es wär sehr schade, wenn man die Möglichkeit einer Nutzung für kulturelle Veranstaltungen jeglicher Art auslassen würde. Herr Schornsheim, sicherlich sehr, sehr vielen Strausbergern bekannt , hat uns allen einen kleinen geschichtlichen Abriß geschildert. Er erlebte zum Beispiel in den 1920iger Jahren ein Turnfest unter der Leitung seines Vaters, der Sportlehrer war.

Herr Schornsheim faßte es am Ende seiner zum Teil sehr perönlichen Ausführungen so zusammen, dass sich alle Besucher nur anschließen konnten. “Dieses schön gestaltete, denkmalgeschützte und leider lange vernachlässigte Gebäude zeugt, als eines der wenigen noch erhaltenen, von neuerer Zeitgeschichte unserer Stadt. Echten Strausbergern ist es unverzichtbar.”

Wir als Organisatoren haben uns über die Resonanz und die entspannte Diskussion sehr gefreut – ich denke, es wird eine Wiederholung dieser gemütlichen Runde geben. Vielen Dank an alle, die da waren und an die, die es vorbereitet haben.